Wein mit Speisen richtig kombinieren

In dieser Rubrik möchten wir Ihnen darüber Tipps und Ratschläge geben, wie sie ihre italienischen Lieblingsgerichte mit den richtigen Weinen begleiten.

Pizza

Welcher Wein passt am besten zu Pizza?

Besonders tanninhaltige Weine eignen sich nicht zur Paarung mit Pizza, denn sie ist nicht genüg saftig.

Die Kombination mit einem sehr tanninhaltigen Wein kann ein übermäßiges Austrocknungsgefühl am Gaumen verursachen.

Da Weißweine, Roséweine und Perlweine frischer sind, eignen sie sich meistens besser dazu, Pizza zu begleiten. Auch bestimmte Sorten frischer und tanninarmer Rotweine können sehr gut mit Pizza kombiniert werden: zum Beispiel unser Bardolino!

Es hängt auch viel davon ab, wie die Pizza gewürzt ist. Rote Pizzen, wie zum Beispiel Pizza Margherita, haben Tomatensoße als Grundzutat und weisen damit einen sauren und frischen Geschmack auf, der lieber nicht mit Weinen mit zu starken Säuren betont, aber auch nicht mit tanninreichen Weinen überdeckt werden soll.

Ein Weißwein, ein Rotwein oder ein mittelstrukturierter Roséwein sind ein guter Kompromiss bei der Paarung mit Pizzen mit Tomatensoße.

Eine „weiße“ Pizza (ohne Tomaten) hingegen, eignet sich eher für die Kombination mit Weiß- und Perlweinen mit mehr Säure, Frische und aromatischer Intensität. Umso mehr wenn sie mit einem fetten Käse belegt wird, damit der Säureanteil des Weines gut die Fettigkeit der Zutaten ausgleichen kann.

Bardolino DOC Classico 2022 0,75L

Vigna le Giare Collezione Chiaretto di Bardolino DOC Classico 2023 0,75L

Decus Chiaretto di Bardolino DOC Classico 2023 0,75L