Wein mit Speisen richtig kombinieren

In dieser Rubrik möchten wir Ihnen darüber Tipps und Ratschläge geben, wie sie ihre italienischen Lieblingsgerichte mit den richtigen Weinen begleiten.

Roher Fisch

Carpaccio und Tatar von Thunfisch, Schwertfisch oder Garnelenfilets, Wolfsbarsch und Dorade zeichnen sich durch einen bemerkenswerten Meeresgeschmack und die Feinheit des Fleisches aus. Der zu kombinierende Wein darf weder diese Empfindungen niemals überwältigen noch das Essen überfordern. Daher sind trockene, nicht aromatische Weißweine mit wenig Säure, gutem Geschmack und wenig Alkohol zu bevorzugen.
Bei Weichtieren (wie Mies- und Venusmuscheln) finden wir auch Saftigkeit und aromatischen Geschmack, die junge Weißweine erfordern: nicht zu sauer, duftend, aber nicht übermäßig aromatisch. Weine wie Soave und Lugana können den für diese Weichtiere charakteristischen Geschmack des Meeres am besten hervorheben.

So sehr es die Mode auch sieht, Austern mit Champagner zu kombinieren, ist dies nicht die beste Wahl, da sich die Säure- und Kohlensäureeigenschaften von Champagner nicht mit dem in Austern enthaltenen Zink vermischen. Harmonische, delikate und fruchtige Weine passen dagegen perfekt zu Austern. Austern haben eine gewisse Fettigkeit und einen ausgeprägten Salzgehalt, was dazu führt, dass sie auch mit reiferen Weinen mit guter aromatischer Komplexität gut zur Geltung kommen.

Das leicht ölige und herzhafte Lachstatar kann mit Weinen mit einem intensiveren und anhaltenden Geschmack kombiniert werden. Mit einem Thunfisch-Tartar ist hingegen auch ein frischer, blumiger und zitroniger Roséwein eine gute Wahl.

Soave DOC Classico 2023 0,75L

Decus Collezione Lugana DOC 2023 0,75L

Maffeo Veneto IGT Bianco 2023 0,75L